Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für Rechtsgeschäfte zwischen der Freiluftakademie und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt die Freiluftakademie nicht an, außer die Freiluftakademie hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsabschluss

Die Freiluftakademie bietet im eigenen Namen und auf eigene Rechnung Abenteuerdienstleistungen an. Bei der Reservierung oder bei der Buchung werden die AGBs der Freiluftakademie vom Kunden anerkannt.

3. Voraussetzungen für die Teilnahme an Touren

3.1 Der Kunde versichert, die für die ausgewählten Touren notwendigen psychischen und physischen Voraussetzungen, die auf der Website und dem Flyer, in der Detailausschreibung und in den Geschäftsbedingungen abgebildet sind, zu erfüllen. 

3.2 Kunden, die durch Alkohol, Drogen oder Medikamenten beeinträchtig sind, sind von der Teilnahme am Event ausgeschlossen. Dasselbe gilt für Personen, die nicht im Stande sind, den Anweisungen des Guides zu folgen.

3.3 Der Kunde ist sich im Klaren, dass die Touren unter freiem Himmel stattfinden und damit Witterungseinflüssen unterliegen. Alle Touren werden von geprüften und geeigneten Guides geführt. Die Ausrüstung entspricht den aktuellen Sicherheitsnormen. Vor Beginn eines jeden Events wird der Kunde vom Guide innerhalb eines Sicherheitsgesprächs instruiert und auf die Gefahren und Risiken hingewiesen. Jedoch können weitere Restrisiken nicht ausgeschlossen werden.

4. Haftung für Schäden

4.1 Im Schadensfall wird die Haftung von der Freiluftakademie und den Personen, der sich die Freiluftakademie bedient, auf den Fall des Vorsatzes bzw. grober Fahrlässigkeit beschränkt, gleich aus welchem Rechtsgrund. Verletzungen und Schäden, auch am zur Verfügung gestellten Material von der Freiluftakademie, sind unverzüglich zu melden. Für Schäden des Kunden, die bei Aktivitäten erfolgen, welche über die gebuchte Tour hinausgehen, ist jegliche Haftung von der Freiluftakademie ausgeschlossen.

4.2. Der Kunde sichert zu, dass er für einen möglichen selbstverschuldeten Schadensfall im alpinen Gelände eine entsprechende Bergekostenversicherung abgeschlossen hat. 

5. Anweisungen und Instruktionen

5.1 Der Kunde hat sämtliche Sicherheitsanweisungen des Guides und der Angestellten der Freiluftakademie zu befolgen.

5.2 Der leitende Guide ist berechtigt, Kunden, die gegen die gegenständlichen AGBs oder sonstige Weisungen bzw. Anleitungen seinerseits verstoßen bzw. diese ignorieren, vom Event auszuschließen bzw. selbiges abzubrechen, wobei von Seiten des Kunden kein Anspruch auf Ersatz des Eventpreises besteht. Dem Guide steht es auch zu, das Eventprogramm wegen unvorhergesehener Umstände, die insbesondere die Sicherheit des Kunden beeinträchtigen könnte (wozu auch die mangelnde Eignung des Kunden zählt), abzuändern, zu erweitern oder einzuschränken. Die Freiluftakademie ist in den zuvor genannten Umständen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

5.3 Der Kunde ist des Weiteren verpflichtet, wenn er sich während eines Events überfordert fühlt, dies seinem Guide unverzüglich mitzuteilen. 

6. Rücktritt vom Vertrag

6.1 Wird das Event infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich beschwert, gefährdet, beeinträchtigt oder ist die Sicherheit des Kunden nicht mehr gewährleistet, so kann nach Prüfung einer eventuellen zeitlichen Verlegung, der Kunde als auch die Freiluftakademie vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall erhält der Kunde den bezahlten Preis zurück. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche.

6.2. Ist ein Kunde aufgrund einer Fehleinschätzung seiner Leistungsfähigkeit einem Event nicht gewachsen, so ist er nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des Eventpreises.

6.3 Eine Stornierung einer Reservierung ist sieben Tage vor Beginn der gebuchten Aktivität kostenfrei möglich. Bei einer Stornierung innerhalb der sieben Tage werden 50% der Kosten für das jeweilige Event fällig. Bei einer Stornierung weniger als 24 Stunden vor Tourbeginn muss das jeweilige Gesamtentgelt bezahlt werden. Dies ist an folgendes Konto zu überweisen (IBAN: AT02 3636 0000 0022 3172; BIC: RZTIAT 22360)

6.4 Ein Rücktrittsentschädigung erfolgt nur mit Vorlage eines ärztlichen Attests der einzelnen Personen.

6.5. Leistungsstörungen die durch das Wetter, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen verursacht werden, und auf die Freiluftakademie keinen Einfluss hat sind nicht regresspflichtig.

6.6. Tritt der Kunde zur gebuchten oder reservierten Tour nicht oder nicht rechtzeitig an, so hat der Kunde keinen weiteren Anspruch auf einen Ersatzevent. 

7. Bilder und Videoaufnahmen

Der Kunde erteilt seine unwiderrufliche Zustimmung dahingehend, dass die Freiluftakademie berechtigt ist, bei der Eventdurchführung Lichtbilder, Videoaufnahmen usw. zu erstellen, auf denen der Kunde ersichtlich ist, und diese unbefristet insbesondere für Werbe- und Marketingzwecke in jeglicher Form zu verwenden. 

8. Gerichtsstand, Erfüllungsort und Rechtswahl

Erfüllungsort ist der zentrale Niederlassungsort der Freiluftakademie. Für Streitigkeiten ist das am Sitz der zentralen Niederlassung der Freiluftakademie zuständige Gericht zuständig. Es gilt österreichisches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch.

9. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, anfechtbar oder unanwendbar sein bzw. werden, so bleiben dessen ungeachtet alle anderen Bestimmungen der AGB unverändert und wirksam. Hinsichtlich der nichtigen Bestimmungen gelten Bestimmungen als vereinbart, die gültig sind und die ursprünglich mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Interessen am nächsten kommen.

10. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Aschau im Zillertal, Juli 2017